Wie du mit deinem Hund das Laufen an der Fahrradhalterung trainierst

Fahrradfahren mit Hund an der Fahrradhalterung auf einem Radweg Eine Fahrradhalterung hat viele Vorteile für dich und deinen Hund. Sie hilft dir viele Gefahren auf einer Fahrradtour zu vermeiden. Sie schafft Sicherheit für dich und deinen Hund. Dein Hund kann nicht auf die Straße rennen, andere Fahrradfahrer gefährden oder einem aufspringenden Hasen hinterherrennen. Das Laufen am Fahrrad und speziell das Laufen am Abstandshalter solltest du mit deinem Hund sorgfältig trainieren.

Dein Hund gehört NICHT an eine Fahrradhalterung, wenn…

  Bevor ich dir meine Trainingsschritte erläutere, möchte ich etwas klarstellen: Achtung SymbolEin Abstandshalter für das Fahrrad bietet dir Sicherheit im Notfall. In einer Gefahrensituation ist dein Hund angeleint und du hast Kontrolle. Mehr soll der Fahrradhalter nicht tun! Die Fahrradhalterung ist NICHT dafür da deinen Hund irgendwie am Fahrrad zu befestigen, damit er während der Fahrradtour nicht seiner eigenen Wege geht. Geht dein Hund lieber selbstständig Jagen als bei dir am Rad zu laufen und muss deswegen angebunden werden, gehört er NICHT an den Abstandshalter! In diesem Fall solltest du einen Fahrradanhänger für deinen Hund anschaffen und ihn in den Radfahr-Pausen an der Leine (mental) auslasten. Der Abstandshalter ist auch NICHT dafür da, dir das Radfahren zu erleichtern, indem du dich von deinem Hund ziehen lässt! Wenn dein Hund nicht leinenführig ist, gehört er NICHT an den Abstandshalter! Arbeite erst an der Leinenführigkeit und starte dann mit dem Training am Fahrrad. Jetzt, wo ich das losgeworden bin, kann es mit dem Training losgehen 🙂  

Das Trainingsziel

Egal was du mit deinem Hund üben willst: Als erstes musst du dir im Klaren sein, was eigentlich dein Ziel ist. Was soll dein Hund nach dem Fahrradhalterungs-Training können?
  • Dein Hund soll auf etwa gleichbleibender Höhe neben dir am Fahrrad laufen
  • Er soll nicht ziehen, nicht stehen bleiben oder abbiegen
  • Dein Hund soll dabei ansprechbar sein, damit du Tempowechsel oder Richtungswechsel ankündigen kannst
Das ist also unsere Wunschvorstellung 🙂 Und los geht’s…  

Trainings-Vorbereitung für das Laufen am Fahrrad

Dein Hund sollte das Fahrrad kennen

Bevor du mit dem tatsächlichen Training startest, sollte dein Hund das Fahrrad kennenlernen. Du kannst es dafür einfach mal über den Hof schieben, in den Garten stellen und deinen Hund daran schnuppern lassen. Hund sitzt vor einem FahrradDein Hund soll vor dem Fahrrad keine Angst haben, aber trotzdem genügend Respekt! Er darf nicht am Fahrrad hochspringen oder durch den Fahrradrahmen springen. Wenn du mit deinem Hund Tricks oder Unterordnungsaufgaben übst, kannst du das Fahrrad einbinden. Du oder ein Helfer kann das Fahrrad auch mal auf einem normalen Spaziergang nebenher schieben.  

Dein Hund sollte ein „Bei-Fuß“ Kommando kennen

Dein Hund soll am Abstandshalter etwa auf gleicher Höhe ohne an der Leine zu ziehen neben dem Fahrrad laufen. Im Grunde ist das nichts anderes als „Bei-Fuß“-Laufen. Daher solltest du deinem Hund dieses Kommando beibringen, bevor das Fahrrad und die Fahrradhalterung ins Spiel kommen.  

Die 5 Trainingsschritte für das Laufen an der Fahrradhalterung

  Infografik 5 Schritte Hundetraining Laufen an der Fahrradhalterung

1 Das Kommando „Bei-Fuß“ (ohne Fahrrad)

Als erstes solltest du mit deinem Hund das entspannte „Bei-Fuß“-Laufen trainieren. Hundetraining Hund läuft bei Fuß im WaldWahrscheinlich ist das eine Übung, die du oft im Alltag nutzt. Für das Laufen am Fahrrad solltest du vor allem verschiedene Tempi (Gehen, Joggen, kurze Sprints, …) üben. Bedenke, dass das eine sehr anspruchsvolle Übung für deinen Hund ist! Er muss aufmerksam sein und sich immer wieder an dir orientieren. Gerade bei höherem Tempo ist das kein „einfaches“ Unterordnungs-Thema, sondern Impulskontrolltraining!  

2 Das Fahrrad schieben (ohne Fahrradhalterung)

Als nächstes kannst du dein Fahrrad dazu holen. Denk dran, dein Hund sollte das Fahrrad bereits kennengelernt haben. Hundetraining Hund läuft ohne Leine neben einem FahrradWenn du mehrere Fahrräder zur Verfügung hast, nimm am besten ein kleines, leichtes Jugend-Fahrrad. Dann fällt es dir leichter das Fahrrad zu händeln und dich dabei auf deinen Hund zu konzentrieren. Schiebe das Fahrrad währen dein Hund „Bei-Fuß“ läuft. Je nachdem, wie dein Hund auf das Rad reagiert, kannst du eine Variation einbauen. Wenn du dein Fahrrad zuerst auf deiner linken Seite schiebst, hast dein Hund anfangs noch etwas mehr Abstand zum Rad. Manche Hunde brauchen einfach kleinere Schritte.    

3 Fahrrad fahren (ohne Fahrradhalterung)

Erst wenn der 2. Schritt gut funktioniert und dein Hund entspannt neben dir läuft, kann es weiter gehen. Jetzt kannst du aufs Rad aufsteigen und ganz langsam losfahren. Du kannst dein Fahrrad auch erstmal als Roller benutzen und nicht mit den Füßen am Boden abstoßen. Achte darauf wie dein Hund reagiert. Bleibt er entspannt und passt sein Tempo deiner Geschwindigkeit an, gibt’s ein Lob 🙂 Hundetraining Hund läuft ohne Leine neben Fahrradfahrer

4 Das Fahrrad schieben (mit Fahrradhalterung)

Funktioniert das freie Laufen am Fahrrad gut, kann der Abstandshalter ins Spiel kommen. Die wichtigste Erfahrung für deinen Hund ist jetzt, dass er am Fahrrad angebunden ist! Das kann für deinen Hund erstmal sehr komisch sein. Wenn er zieht, bewegt sich das ganze Fahrrad! Und die Leine zieht auch noch seitlich am Geschirr! Gibt deinem Hund Zeit, die Erfahrung zu machen, dass ihn das Fahrrad begrenzt und auch mal Spannung auf der Leine ist. Hundetraining Hund gewöhnt sich an die Leine an der FahrradhalterungHier solltest du daran arbeiten, dass dein Hund das genauso normal findet, wie das Laufen an einer Führleine an der Hand. Dass sich die Leine mal strafft, kommt vor und ist nichts Besonderes. An der Leine ziehen darf er aber nicht! Hund läuft an der FahrradhalterungHole deinen Hund an deine Seite und befestige den Karabiner des Abstandshalters am Geschirr. Belohne deinen Hund, wenn er entspannt bleibt. Jetzt kannst du dein Rad wenige Schritte schieben, während dein Hund „Bei-Fuß“ läuft. Erschrickt er sich oder zieht an der Leine des Fahrradhalters, bleibe stehen und hole deinen Hund wieder neben dich ins „Bei-Fuß“. Wenn keine Spannung mehr auf der Leine ist, starte neu und gehe wenige Schritte mit dem Fahrrad vorwärts. Belohne deinen Hund, wenn er entspannt bleibt und seine Aufmerksamkeit auf dich gerichtet hat.  

5 Fahrrad fahren (mit Fahrradhalterung)

Hat dein Hund die ersten Schritte am Fahrradhalter gemeistert, kannst du aufsteigen und die ersten Meter fahren. Hund läuft auf Fahrradtour an einer Fahrradhalterung Lobe deinen Hund immer in mini kleinen Abständen. Ein paar Meter langsam fahren, wenn dein Hund gut mitmacht, Lob, ein paar Meter weiterfahren, Lob und so weiter. Überfordere deinen Hund nicht! Achte darauf den Schwierigkeitsgrad in so kleinen Schritten zu steigern, dass dein Hund möglichst wenig „falsch“ macht und möglichst oft für sein Verhalten eine Belohnung abstaubt. Ich habe anfangs immer nur 5-10min mit Heaven geübt. Wenn du schon Fahrradtouren mit deinem Hund im Freilauf machst, kannst du auf jeder Tour Phasen einbauen, in denen dein Hund „Bei-Fuß“ am Fahrrad laufen soll. Dann kannst du (anfangs sehr) kurze, langsame Abschnitte am Fahrradhalter einbauen. So kannst du auf deinen Fahrradtouren immer wieder kleine Übungseinheiten der 5 Schritte einbauen.  

Meine Trainingserfahrungen mit Heaven

Heaven ist ein kleines Sensibelchen und fand das Fahrrad am Anfang etwas gruselig. Da musste ich ihr einfach etwas mehr Zeit geben. Es war ungewohnt für sie, dass sie „Bei-Fuß“ laufen soll, aber das Fahrrad dabei immer zwischen uns war! Dann hat sie versucht auf der anderen Seite näher bei mir zu laufen oder hat sich an der Fahrradpedale gestoßen, weil sie zu nah rangekommen ist 😉 Da musste sie ein bisschen ausprobieren, wie viel Abstand sie vom Rad halten muss. Ich habe dann vor allem kleine Übungseinheiten eingebaut, die ich „über das Fahrrad hinweg“ einfache Kommandos gegebene habe. So konnte sich Heaven daran gewöhnen, dass das Fahrrad zwischen uns ist und sie die Kommandos trotzdem so ausführen soll, wie sonst auch. Heaven lernt im Grunde super schnell. Sie hat das Laufen an der Fahrradhalterung innerhalb weniger Wochen verstanden. Am Anfang hat sie allerdings etwas ängstlich und irritiert auf das Fahrrad reagiert. Daher war es bei ihr wichtig, die einzelnen Übungseinheiten besonders kurz, ruhig und positiv zu gestalten. Und immer wieder eine Pause zu machen, um nach der Anspannung des konzentrierten Arbeitens Dampf abzulassen 🙂 Hund rennt auf einem Feldweg Wie lief denn bei dir und deinem Hund das Training bisher? Ich bin gespannt zu hören, wie du eure Herausforderungen gelöst hast!

2 Kommentare zu „Wie du mit deinem Hund das Laufen an der Fahrradhalterung trainierst“

    1. Liebe Claudia, freut mich, dass meine Erfahrungen dir ein bisschen weitergeholfen haben 🙂 Heaven trägt ein Safety Zuggeschirr von Uwe Radant. Ich finde es super, weil es ein Kurzgeschirr ist und es daher auch als Alltagsgeschirr prima funktioniert. Heaven zieht an der Fahrradhalterung natürlich nicht. Aber die Passform von dem Safety finde ich trotzdem perfekt, weil die Gelenke nicht belastet werden (das ist bei einem Zuggeschirr ja immer wichtig) und es nirgends reibt oder drückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.