Auf dem Gurkenradweg durch den Spreewald

Heaven sitzt auf dem Feldweg neben dem Fahrrad

Letztes Wochenende habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und das verlängerte Wochenende genutzt, um eine Fahrradtour mit Hund zu planen, von der ich schon lange geträumt habe:

Auf dem Gurkenradweg durch den Spreewald!

Übersicht Fahrradtour Spreewald

Unsere Fahrradtour war insgesamt 50 km lang. Wir haben uns Zeit gelassen, viele Pausen gemacht, die Seele baumeln lassen und waren ganze 6h unterwegs.

Die Planung der Fahrradtour

Das angekündigte Wetter war perfekt zum Fahrradfahren! Der Wetterbericht hat mir 19 Grad und eine geschlossene Wolkendecke versprochen. Keine Sonne, kein Wind. Das ist genau das richtige Wetter für eine Fahrradtour mit Hund Heaven!

Am Tag zuvor, habe ich mit der Komoot App meine Route geplant. Mit der App kann ich eine Radtour aufzeichnen und sie mit anderen teilen. Also habe ich mir die Spreewald-Radtouren von anderen angeschaut und mir meine eigene zusammengestellt:

Meine Voraussetzungen für die Streckenplanung waren:

  • möglichst wenig Strecke auf befahrenen Straßen
  • durch die Natur (möglichst wenige Dörfer durchfahren)
  • befestigte Wege
  • am Wasser entlang

Meine fertige Tour startete also in Lübben im Oberspreewald und führte 50km am Nordumfluter entlang, durch das Städtchen Burg im Spreewald und dann weiter an der Spree entlang bis nach Cottbus.

Gestartet bin ich mit Hund und Fahrrad in Berlin. Mit der S-Bahn und der Regionalbahn bin ich in ca. 1,5h bis nach Lübben gefahren. Lübben liegt südlich von Berlin mitten im Biosphärenreservat Spreewald.

Nach der letzten Eiszeit hat sich die Spree hier in viele kleine Flussarme aufgeteilt, die sich durch dichten, ursprünglichen Wald schlängeln. Durch diese grüne Auenlandschaft sollte meine Tour also führen.

Der Gurkenradweg

Da ich nicht so der Touri-Mensch bin, habe ich nur einen kurzen Abstecher zur Lübbener Schlossinsel gemacht. Nach einem Blick auf das mittelalterliche Schloss habe mich auf die Suche nach dem Nordumfluter gemacht. 

Fahrrad und Hund auf dem Bahnhof in Lübben Spreewald
Zeit für ein Selfie 😉

Der Nordumfluter ist ein breiter Kanal, der die Dörfer und Städte des Spreewalds umfließt und damit vor Hochwasser schützt. Für mich kam der Kanal sehr gelegen, denn die Städte umfahren wollte ich schließlich auch.  

Wo der Nordumfluter auf die Hauptspree trifft, konnten wir sogar eine Gruppe Paddelboote mit Insassen beim Schleusen beobachten. Schleuse auf, Boote rein, Schleuse wieder zu und schon hob sich der Wasserspiegel mitsamt Paddelbooten auf das Niveau der anderen Seite des Flusses. Heaven hat das Geschehen sehr genau beobachtet. Falls wir das Fahrrad mal stehen lassen und eine Paddeltour planen, kann Heaven dann den Job des Schleusers übernehmen 😉

Hund im Fahrradkorb beobachtet eine Schleuse mit Kanufahrern

Der Gurkenradweg führt direkt am Nordumfluter nach wenigen Minuten raus aus der Stadt. Der Fahrradweg ist aber weiterhin komplett asphaltiert. Weil ich mir den Radweg nicht mehr mit Autos teilen musste, durfte Heaven aus ihrem Fahrradkorb raus und selbst laufen. Neben dem Weg war fast immer ein Streifen gemähtes Gras, sodass das Hundi nicht auf dem Asphalt laufen musste.

Der Weg war praktisch leer. Es waren kaum andere Radfahrer waren unterwegs. Vielleicht hat sie das „schlechte“ Wetter abgeschreckt 😉

Gurkenradweg mit Wiese und Wegweiser

Besonders toll am Gurkenradweg ist, dass er weite Strecken auf beiden Seiten von Büschen, Bäumen, kleinen Wassergräben, Kanälen oder eben der Spree begrenzt wird. Das macht den Weg zum einen besonders schattig und kühl und zum anderen hatte Heaven keine Sicht über die dahinter liegenden Felder. Dort konnten also Rehe und Hasen so viel laufen und springen wie sie wollten, Heaven hätte es nicht gemerkt 😀 Als Hütehund kann sie dem Sichtreiz eines rennenden Hasen nur selten widerstehen. Auf wildreichen, weit einsehbaren Strecken muss sie an den Abstandshalter ans Fahrrad oder eben in ihren Fahrradkorb. Auf unserer Tour durch den Spreewald hat sich aber weit und breit kein Wild blicken lassen. Hund läuft auf dem Gurkenradweg

Über die gesamte Radtour verteilt, habe ich Heaven in Abschnitten zu etwa 6 km selbst laufen lassen. Insgesamt ist sie ca. 18 km gelaufen – mit vielen Pausen und über 6h verteilt. Unsere Route hätte auch noch längere Abschnitte erlaubt. Aber natürlich wollte ich Heaven nicht überlasten und musste ihre aktuelle Kondition erstmal einschätzen. Eine Radtour soll schließlich Spaß machen.

Wenn ihr meine Route in Komoot bearbeitet, dann seht ihr auch meine Wegpunkte. Sie markieren die Abschnitte, auf denen ein Hund gut selbst laufen kann. Das sind die Strecken von Punkt [1] bis [2] und [3] bis [4] und [5] bis [8]. Im Abschnitte [6] bis [7] mussten wir beide laufen, weil der Weg zu sandig war für mein armes Fahrrad 😉

Die gesamte Strecke führt immer am Wasser entlang. Perfekt zum Pfoten kühlen und Wasser tanken. Ich habe Heaven allerdings nicht im Uferbereich herumstöbern oder ganz ins Wasser gehen lassen. Die Uferbereiche an der Spree und den Kanälen sind sehr naturbelassen und ich möchte nicht, dass die Wasservögel und andere Tiere von meinem Hund aufgeschreckt werden.

Hund läuft auf Feldweg vor dem Fahrrad mit Hundekorb
Das perfekte Hundewetter ☁

Heaven läuft normalerweise immer ein Stückchen vor mir. Nach etwa 15 km geschwungenen Pfoten wurde Heaven dann allerdings schon etwas langsamer, fiel auf meine Höhe zurück und trabte neben mir. Das war das Zeichen für mich, dass sie das letzte Stück von der Spree bis nach Cottbus zum Bahnhof in ihrem Fahrradkorb fahren durfte.

Die wichtigste Regel für eine entspannte Fahrradtour mit Hund

Die Tour auf dem Gurkenradweg durch den Spreewald war vor allem deswegen so entspannt, weil ich uns überhaupt keinen Stress gemacht habe. Die Kilometer, die ich mir vorgenommen hatte, konnte ich locker an einem Tag fahren. Ich war – dank der offline Komoot-Karte – gut vorbereitet und hatte keine Angst mich zu verfahren.

Hund im Fahrradkorb auf dem Waldweg

Wir hatten Zeit ohne Ende für Pausen, wann wir Lust hatten und so lange wie wir sie brauchten. Auch die unerwartete Sperrung einer Brücke war kein Problem. Wir sind einfach einen anderen Weg gefahren.

Das Wetter war kühl und bewölkt, sodass ich mir auch keine Sorgen machen musste, Heaven könnte zu warm werden.

Hund liegt neben dem Fahrrad auf der Brücke am Fluss
Kurze Pause

Wenn man sich keinen Stress macht, sondern mit guter Vorbereitung entspannt drauf los fährt, macht die Fahrradtour einfach nur Spaß!

Nach unseren ersten Radtouren im letzten Jahr war ich auf der Tour durch den Spreewald total begeistert wie gut Heaven und ich zusammenarbeiten. Ich kenne mittlerweile meinen Hund so gut, dass ich weiß, wann sie mehr Aufmerksamkeit braucht, welchen Situationen ihr unheimlich sind und auch wie ich ihre Erschöpfungsgrad richtig einschätzen kann.

Unsere allerersten Fahrradtouren waren zum Teil sehr anstrengend, weil Heaven super aufgeregt war und sich nicht so gut auf mich konzentrieren konnte. Jetzt war das schon ganz anders! Sie lief entspannt in meiner Nähe und wenn sie auf Beschäftigungsideen kam, die ich weniger gut fand (z.B. vom Weg abweichen und den Wildpfad ins Gebüsch beschnuppern) reicht eine freundliche Ermahnung und sie war wieder neben mir am Rad.

Hund neben Fahrrad

Auch wenn deine Fahrradtour mit Hund anfangs eher stressig waren, solltest du dich nicht entmutigen lassen immer mal wieder eine kleinere Tour zu unternehmen. Je mehr Erfahrungen du mit deinem Hund gemeinsam machst, desto besser wachst ihr als Team zusammen!

Weitere Themen ...

Interview / Kirsten Hohlfeld & Maya

Interview / Kirsten Hohlfeld & Maya Kirsten lebt mit ihrer Australian Shepherd -Hündin Maya in Hannover. Maya ist ein kleiner Hibbel-Hund und wiegt trotz ihrer 3 Jahre nur 15kg (mehr wirds wohl auch nicht mehr werden 😉 ). Sobald etwas Spannendes passiert, …

Welches Geschirr braucht mein Hund beim Sport?

Welches Geschirr braucht mein Hund beim Sport? Die Diskussion - Halsband oder Geschirr - höre und lese ich immer wieder. Doch mittlerweile haben wohl die meisten Hundehalter (ich auch 😉 ) ein Halsband UND ein Geschirr für ihren Hund. Oft sogar …

4 Kommentare zu „Auf dem Gurkenradweg durch den Spreewald“

  1. Toller Artikel. Wir sind auch in der dritten Saison mit dem Rad unterwegs. Allerdings mit Anhänger. Ich kann nur unterstützen, was Du über die Geduld sagst! Es war bei uns ein langer Weg dahin, dass Napoli überhaupt den Anhänger akzeptiert hat und ich auf’s Rad steigen durfte. Er hat als ehemaliger Straßenhund Angst vor geschlossenen Boxen. Deshalb kam für mich nicht in Frage, ihn in den Anhänger zu bugsieren und diesen dann zu schließen. Heute lieben wir unsere Touren und Napoli fährt offen und unangeleint. Im Übrigen finde ich Deine Lösung mit dem Omnium klasse und frage mich, ob das mit meinem 20kg schweren Hund auch klappen würde. Denn manchmal wäre es von Vorteil, etwas kompakter unterwegs zu sein und seinen Hund besser im Blick zu haben. Viele Grüße und weiter so! Katrin und Napoli

    1. Liebe Katrin,
      toll, dass du so viel Geduld mit Napoli hast! Am Ende sind die schönen gemeinsamen Momente Lohn für das lange Training! Und man wächst als Team besonders stark zusammen, wenn man sich eine Lösung, die für mich und für meinen Hund ok ist, erstmal erarbeiten muss 🙂
      Der Lastenträger vom Omnium ist für 50kg ausgelegt. 20kg wären also für das Fahrrad kein Problem. Das Gewicht von deinem Hund ist vor allem wichtig, weil du ihn ja in den Korb reinheben müsstest. Vielleicht kannst du auch trainieren, dass er selbst in die Box springt. Dafür bräuchtest du natürlich eine Box mit seitlichem Einstieg. Das wäre aber sicherlich machbar, wenn du Lust auf ein bisschen Basteln hast.
      Ich habe mich vor allem deswegen für ein Lastenrad entschieden, weil ich so kompakt unterwegs bin und auch mit Hund und Rad Zug fahren und das Fahrrad auch mal eine Treppe hochtragen kann. Mit einem Anhänger wäre das super umständlich. Für richtige off-road Strecken auf Waldwegen ist das Omnium aber nicht so gut geeignet. Es ist einfach nicht wendig genug und hat keine Federung.
      Liebe Grüße von Maria und Heaven 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.